Windows-10-Update: Bluetooth zickt, was nun?

Das können Sie machen, wenn Bluetooth-Hardware nicht mehr erkannt wird.

Wenn nach einem OS-Update Erkennungsprobleme mit Bluetooth-Hardware auftauchen, kann das verschiedene Ursachen haben. Auch solche, die über das naheliegende Akkuproblem hinausgehen. So sollten Sie vorgehen.

  1. Prüfen Sie, ob die Batterien, bzw. der Akku, des Bluetooth-Geräts voll sind.
  2. Überprüfen Sie, ob ein allfälliger Bluetooth-Empfänger, ein sogenannter Dongle, korrekt angeschlossen ist und funktioniert (Peripheriegeräte wie Maus und Tastatur sind fast immer auf so einen Dongle angewiesen).
    Eventuell Ist die Bluetooth-Schnittstelle deaktiviert Eventuell Ist die Bluetooth-Schnittstelle deaktiviert Zoom© PCtipp
  3. Sind die oberen Punkte gesichert, öffnen Sie die Systemsteuerung, indem Sie Systemsteuerung ins Cortana-Suchfeld eingeben.
  4. Unter Hardware und Sound finden Sie den Punkt Geräte-Manager. Öffnen Sie diesen.
  5. Suchen Sie nach dem Eintrag für Bluetooth. Sollte das Bluetooth-Icon einen nach unten zeigenden Pfeil beinhalten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Icon.
  6. Wählen Sie nun den Punkt aktivieren.
    In den Einstellungen können Sie das Gerät manuell hinzufügen In den Einstellungen können Sie das Gerät manuell hinzufügen Zoom© PCtipp
  7. Finden Sie keinen Bluetooth-Eintrag im Geräte-Manager mehr, öffnen Sie die Einstellungen von Windows 10.
  8. Wählen Sie den Punkt Geräte hinzufügen, anschliessend klicken Sie auf das Plus-Zeichen. Nun können Sie das Bluetooth-Device manuell hinzufügen. 

 

Geliefert von PCTipp

%d Bloggern gefällt das: