Tolino: E-Reader ohne Account benutzen

Tolino nötigt Nutzer, einen Händler-Account zur Nutzung zu eröffnen. So umgehen Sie das.

Kauft man sich einen E-Reader von Tolino, wird der Nutzer beim Einrichten des neuen Geräts dazu aufgefordert, einen Account bei einem Händler zu erstellen. Kauft man dann ein E-Book bei ebenjenem Händler, steht der Titel dort im virtuellen Regal, sobald man sich einloggt. In der Schweiz am häufigsten ist der Verbund aus Thalia, Weltbild und Orell Füssli (wobei Erstere Letzteren mittlerweile gehören). Allerdings ist es noch immer möglich, einen E-Reader auch ohne Account zu betreiben, die Option ist in der neusten Firmware nur ziemlich versteckt. 

  1. Beim Einrichten werden Sie aufgefordert, sich mit einem WLAN zu verbinden. Wählen Sie den Punkt Kein WLAN? E-Reader später einrichten aus.
  2. Den jetzt erscheinenden Dialog überspringen Sie komplett. 
  3. Drücken Sie nun den Home-Button.
  4. Wechseln Sie nun auf die Bibliotheksansicht.
  5. Nun lässt sich das WLAN auch ohne Konto einrichten.
  6. Jetzt können Sie normal surfen oder im Shop nach E-Books suchen – nur für den Kauf brauchen Sie noch immer einen Account.
  7. E-Book-Dateien, welche Sie auf dem Computer haben, lassen sich jedoch einfach per USB auf den E-Reader transferieren. 

 

Geliefert von PCTipp