Tipp für Googles mobiles Betriebssystem: Android: WLAN-Parameter nachträglich ändern

Wenn man ein Smartphone erstmalig einrichtet, fragt das Setup verschiedene Einstellungen ab. Ein drahtloses Netzwerk wird hierbei in der Regel zwar erkannt, aber bis auf die Angabe des Passworts lassen sich für das WLAN zunächst keine weiteren Parameter einstellen.

Lösung: Wer zum Beispiel einen anderen DNS-Server oder eine automatische Proxy-Konfiguration nutzen will, muss die Angaben später anpassen. Dazu öffnen Sie die Android-Einstellungen und wählen unter Drahtlos & Netzwerke die Option WLAN aus. Dann tippen Sie auf das verbundene Netzwerk und warten so lange, bis ein Auswahlfenster erscheint.

Darin wählen Sie Netzwerk ändern. Scrollen Sie nun etwas nach unten und aktivieren die Checkbox Erweiterte Optionen. Die betreffenden Einstellungen bekommen Sie zu Gesicht, wenn Sie erneut weiter nach unten blättern.

Jetzt bietet sich die Möglichkeit, unter Proxy manuell oder über eine Konfigurationsdatei einen entsprechenden Server einzutragen. Die zweite Option nennt sich IP-Einstellungen. Wenn Sie hier statt der Vorgabe DHCP den Eintrag Statisch auswählen, können Sie nicht nur eine fest IP vergeben, sondern auch die Adressen für das Gateway und die DNS-Server bestimmen.

Produkte: Der Trick funktioniert mit Android 5.1.1 (Lollipop). In anderen Versionen kann die Vorgehensweise abweichen.

Workshop Newsletter

Das könnte Sie auch interessieren

 

Geliefert von Tecchannel.de